Wohnwagen aufhübschen

Viele Möglichkeiten, den Wohnwagen frischer zu machen gibt es nicht, außer man hat vor, Wände und Möbel neu zu bekleben … was aber recht aufwendig ist. Aber gerade in kleineren Wohnwägen sind die größten Flächen die Sitz- und Liegeflächen. Das Design ist oftmals doch in die Jahre gekommen und wirkt weder Frisch noch modern. Eine kostengünstige Möglichkeit ist es, die Polster mit Bettwäsche neu zu beziehen. Natürlich nicht nur drüber stülpen und den Rest zusammenbinden. Nein etwas nähen muss man schon noch.

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner
Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Der Vorteil an Bettwäsche ist aber, dass man nicht komplett neu nähen muss. Sondern nur die Schnittkanten neu zusammennähen und einen Reißverschluss oder Knöpfe einbinden muss. So hat man in kurzer Zeit die Optik des Wohnwagens grundlegend geändert und das im Vergleich zu den Preisen von Stoffballen kostenneutral. Wir brauchten etwa 18 Stunden auf 4 Tage verteilt.

Zusätzlich kann man Wandtattoos entweder fertig kaufen und anbringen oder man wird selbst kreativ. Dazu druckt man sich die Vorlage spiegelverkehrt auf ein Blatt Papier und klebt es an den Rändern fest. Anschließend mit einem Rasiermesser oder speziellen Künstlerskalpellen ausschneiden.

Buchtitel mit Rasierklinge aus Folie geschnitten.

Buchtitel mit Rasierklinge aus Folie geschnitten.

Angeklebt im Wohnwagen.

Angeklebt im Wohnwagen.

Und hier Vögel ausgeschnitten.

Und hier Vögel ausgeschnitten.

Schriftzug an der Kochstelle.

Schriftzug an der Kochstelle.

Näharbeiten

Näharbeiten

Hier im direkten Vergleich mit dem alten grünen!

Hier im direkten Vergleich mit dem alten grünen!

Bei den Kindern im Heck etwas farbenfroher.

Bei den Kindern im Heck etwas farbenfroher.

Kinderseite mit frischem Bezug.

Kinderseite mit frischem Bezug.

Große Sitzecke mit neuem Bezug.

Große Sitzecke mit neuem Bezug.