Truma S3002P zündet nicht?

Bei älteren Truma Gasheizungen kann es vorkommen, dass die Piezozündung nicht mehr funktioniert. Ärgerlich ist das vor allem dann, wenn man gerade im Urlaub ist und kein Ersatzteil aufzutreiben ist.

Wir hatten dasselbe Problem, wenn auch nicht im Urlaub aber kurz bevor der Wohnwagen auf seinen Stellplatz sollte. Vorher wollten wir den Innenraum noch mehrfach aufheizen und durchlüften. Leider konnte man auf den Zünder drücken so viel man wollte, es gab weder einen Widerstand noch ein Klacken. Natürlich gleich das Ersatzteil für 23 € bestellt. Doch ankommen wird es wohl erst wenn der Wohnwagen viele Kilometer entfernt in seinem Winterquartier steht. Da wir aber kleine Tüftler sind, bauten wir den Piezozünder aus. Aufgrund der Bestellung eines Neuen machte es also auch nichts, wenn wir den alten etwas beschädigen.

Gesagt getan. Zuerst mit einem Schraubenzieher von unten gegen die Druckplatte gedrückt, bis diese abging. (Falls möglich vorsichtig machen, damit nichts abbricht)
Nun kann man den eigentlichen Piezozünder sehen. Es ist wie beim Kühlschrank auch ein längliches Objekt. Dort haben wir mit einer Zange den Kopf herausgezogen. Dabei sprang uns auch die Feder gleich entgegen. Nach wieder Zusammenbau war der Fehler auch gefunden. Die Feder übte nicht mehr genug Druck aus, um den Kopf des Zünders wieder nach oben zu drücken. Also beherzt die Feder etwas auseinandergezogen, sodass sie nun etwas länger ist und wieder zusammengebaut. Fazit: Der Druckwiderstand ist wieder spürbar und das klacken beim Durchdrücken auch wieder da. Selbst der Funke kommt problemlos. Da wir aber am Deckel oben einen kleinen Widerhaken abgebrochen haben, bleibt der oberste Deckel nicht mehr an Ort und Stelle. Dennoch funktioniert die Heizung wieder.