Solar – taugt das was?

Solarenergie wird ja gern von Hausbesitzern genutzt, um ihre eigenen Stromkosten zu senken. Leider hat aber nicht jeder Bürger ein eigenes Haus.

Um trotzdem etwas von der „grünen“ Energie nutzen zu können, gibt es kleinst Solaranlagen. Teilweise sogar mit integriertem Akku.

IMG_20120710_152150

(c) Matzaton.de

Die Solarzellen mit integriertem Akku wie im Bild, taugen aber nichts. Die kleine Solarzelle schafft es nicht, den Akku zu laden. Höchstens bei vollem Sonnenschein an 4 aufeinanderfolgenden Tagen. Mehr aber auch nicht. Oder in Zahlen ausgedrückt, eine Powerbank mit Solar kann höchstens 2 Watt pro Stunde bei voller Sonne liefern, das heißt allein um den internen Akku zu laden muss das Teil mindestens 20 Stunden in praller Mittagssonne liegen. Täglich haben wir im Sommer bei klarem Himmel aber optimale Bedingungen von höchstens 4-5 Stunden (mit manueller Korrektur des Einfallwinkels). Ergo braucht es meist sogar 5 Tage bis es voll geladen ist (Selbstentladung dieser Teile ist recht hoch und wurde nicht mit eingerechnet).
Hier ist eine einfache Powerbank nicht nur günstiger, sondern auch sinnvoller.

Es gibt aber auch faltbare Module in verschiedenen Größen. Hier haben wir ein 14-Watt-Modul, dass bei voller Sonne am USB-Ausgang über 2A Ladestrom bringt.

solar

(c) Matzaton.de

Natürlich hat man in Deutschland nur selten vollen Sonneneintrag. Daher war es uns wichtig, auch bei bewölktem Himmel zumindest eine Powerbanks aufladen zu können und damit das Smartphone oder Lithiumakkus, dann über diese Stromspeicher zu laden. Handys neigen dazu, bei kürzeren Ladeunterbrechungen wie sie bei einer Wolke auftreten mit Display an zu strafen und oft den Ladevorgang nicht neu zu beginnen. Mit einer Powerbank an einem großen Solarmodul lässt sich das umgehen.

Das hier vorgestellte Modul ist faltbar und hat an den Seiten Ösen, um diese z. B. an einem Rucksack zu befestigen.

(c) magicdigitals

Es bildet damit in Verbindung eines USB AA & AAA Akku Laders, eine top Zusammenstellung auch für den I.N.C.H. Ruchsack!

Fazit: einfache Möglichkeit, um netzunabhängig die wichtigsten mobilen Geräte laden zu können. In Kombi mit einer Powerbank ist es sogar noch besser.

Hier der Link:
http://www.amazon.de/gp/product/B00W5TLKM6