Fitness Tacker

Fitness Tacker gibt es nicht erst seit gestern. Doch dank Apple und Samsung mit ihren Smartwatches ist der Wunsch bei vielen, nach einem Wearable gestiegen. Glücklicherweise bietet der Handel eine Unmenge an solchen Gadgets an. Wem also Hunderte Euro für eine Apple Watch oder Smartwatch von Samsung und Huawei zurecht zu teuer vorkommen, der kann sich freuen. Denn viele wolle nur ein Pedometer mit Pulskontrolle und wenn möglich auch noch per Armband von neuen Anrufen oder Nachrichten erfahren.

Wir haben 2 solcher einfachen, und allem voran, günstigen Geräte im Einsatz.

Zum einen verwenden wir das Xiaomi Mi Band S1 und das Makibes JW018. Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Das Xiaomi MI S1 ist wirklich Smart, es ist klein und hat optisch etwas von Magnetarmbändern. Dabei steckt einiges an Technik im Inneren. Das MI S1 ist ein Pedometer mit Herzratenkontrolle. Neben diesen wichtigen Funktionen kann man es als Wecker nutzen und entweder zu einem fixen Zeitpunkt wecken lassen oder mit 30 Minuten variabel den besten Zeitpunkt wählen lassen, je nachdem wann das Band meint, dass es am geeignetsten ist. Mehr noch, das Band überwacht den Schlaf und kann damit Rückschlüsse auf die Schlafqualität des Anwenders geben. Doch das Xiaomi MI S1 hat leider auch Nachteile. Erstens hat es kein Display, das heißt, die Daten können ausschließlich über eine Bluetooth-Verbindung am Smartphone eingesehen werden. Zweitens ist die App nicht ausgereift, in der aktuellen Version bricht die App ab, wenn man den Pulsmesser startet.
(Nachtrag, während der Artikel das Licht der Welt erblickte, hat der App Hersteller nachgebessert und die Bugs behoben)

IMG_20160413_192829

Für den zweiten Nachteil gibt es eine andere App, die Mi Band Notify & Fitness sie ist in einer light Version und Pro Version zu haben. Mit beiden Versionen kann man die Herzfrequenz abrufen. Mit der Pro Version kann man aber noch mehr machen wie eine Intervall Pulsmessung und vieles mehr, wie individuelle Vibrationsbenachrichtungen bei Anruf oder Mail oder … oder.

Das JW018 ist auch Smart, jedoch größer als das Xiaomi Mi S1 dafür hat es gleich den wichtigsten Vorteil, es besitzt ein OLED-Display. Man kann über das kleine Touchfeld die aktuelle Uhrzeit, Herzfrequenz, Schritte, Kalorienverbrauch und Schlaflänge ansehen. Also alles Wichtige gleich auf dem Smartband erfassen, selbst ohne Verbindung zum Smartphone (Verbindung zum Smartphone ist jedoch für die erste Einstellung der Uhrzeit wichtig). Am Band kann man Bluetooth direkt ein oder ausschalten, das spart etwas Strom. Nun zu den Nachteilen. Erstens, die Akkuladung reicht von 12 Stunden (bei permanenter Herzüberwachung) bis zu 3-4 Tagen (bei normaler Anwendung). Zweitens auch hier wieder die App. Im Vergleich zur MI App ist der Funktionsumfang deutlich geringer, und auch alternative Apps gibt es bislang nicht. So fehlt beispielsweise die Funktion sich bei Whatsapp Nachrichten benachrichtigen zu lassen oder eine reguläre Weckfunktion. Die Weckfunktion kann aber über eine Erinnerung erreicht werden, dafür bietet die App z. B. Erinnerungen zu festgelegten Zeiten (jeder Tag der Woche individuell einstellbar) für Medikamenteneinnahmen oder wann man Sport machen soll. Diese Einstellungen kann man natürlich auch zum Wecken nutzen.

IMG_20160413_192855

(c) mc group

(c) mc group App für MI S1

 

(c) Xiaomi Technology Mi Fit App für das MI Band S1

(c) Xiaomi Technology
Mi Fit App

(c) huichenghe App vom JW018

(c) huichenghe App vom JW018