Ausflugstipp: Playmobil Funpark bei Nürnberg

Einen Besuch wert ist der Playmobil Funpark in Zirndorf bei Nürnberg. Gerade durch die fairen Eintrittspreise ist dieser Park ideal für Familien mit schmalem Budget. In der Hauptsaison kostet der Eintritt für alle über 3 Jahre 11,- €. Kinder unter 3 sind frei.

Das Parkplatzangebot des Parks könnte besser sein, da an besucherstarken Tagen die Parkmöglichkeiten schnell erschöpft sind. Dennoch lohnte sich die 2 ½-stündige Fahrt für uns. Neben einem schönen Tag, den die Kinder voll mit spielen verbringen konnten, trafen wir noch eine Familie, die wir bereits kannten, sodass die Kinder erneut zusammen spielen konnten.

Verglichen mit dem Skyline-Park in Türkheim, ist der Playmobil Park eher klein. Aber für Kinder im Alter von 4 -9 ideal. Der Skyline Park fängt an ideal zu werden für Kinder ab 7 Jahren. Aber der nahe gelegene Skyline Park, ist auch kein Themenpark wie Legoland oder Playmobil Park. Die Attraktionen sind schön und kindgerecht, das Piratenschiff könnte jedoch einen neuen Anstrich vertragen. Liebevoll sind viele bekannte Figuren aus der Playmobil Welt über all im Park verteilt.

Bei schlechtem Wetter bietet der Park das „HOB-Center“ dabei handelt es sich um eine indoor Spielmöglichkeit, mit Restaurant und auch Wickelraum. Im „HOB-Center“ wechseln die Aktivitäten, sodass nie Langeweile einkehrt. Bei unserem Besuch waren das selbst zusammenstellen von Figuren und Tattoos (abwaschbar) der große Renner. Ein Highlight und unerwartet, sind die Bierkrüge. Sie sehen auf den ersten Blick wie Standard Steinkrüge aus. Beim Ersten anheben verschätzt man sich mit dem Gewicht jedoch leicht. Die Krüge sind viel leichter, da sie aus demselben Material gefertigt wurden, wie die Spielzeuge des Herstellers.

Etwas gemein ist der Ausgang aus dem Park. Dieser führt durch den Shop und man kommt nicht drum herum, dort auch noch das ein oder andere Spielzeug mit zunehmen. Das kann man auch „Quengelware“ nennen, nur das der gesamte Shop aus diesen Waren besteht.

LINK